BZL Ufr-Ost Saisonabbruch & Quotienten-Regel – TSV/DJK Wiesentheid rutscht auf Platz 2

BZL Ufr-Ost Saisonabbruch & Quotienten-Regel – TSV/DJK Wiesentheid rutscht auf Platz 2

Die Entscheidung steht: Die Mehrheit der Vereine im BFV hat sich für den Saisonabbruch nach Paragraf 93 mit Auf- und Absteigern entschieden. Das sind Gewinner und Verlierer.

Die Anwendung der Quotientenregel, um die Abschlusstabellen zu ermitteln, bringt Gewinner und Verlierer hervor. Auch der Bayerische Fußball-Verband teilte in den Veranstaltungen für Vereinsvertreter in der vergangenen Woche mit, dass es Härtefälle geben werde.

In Unterfranken sind acht Ligen direkt betroffen, in denen der nach Punkten Erste jeweils auf den zweiten oder gar dritten Platz zurückfällt, wohingegen die jeweiligen Zweiten oder in zwei Fällen sogar die Dritten nach ganz vorne rücken und aufsteigen. Hätte die Mehrheit der Vereine für die Alternative „Nur Aufsteiger, keine Absteiger“ votiert, wäre auch der Zweite aufgestiegen, und der Platztausch an der Tabellenspitze hätte beim Aufstieg keine Rolle gespielt.

Bezirksliga Unterfranken Ost

Zweimal hatte der TSV Gochsheim (1,87) in den vergangenen Jahren knapp in der Relegation den Aufstieg in die Landesliga verpasst – jetzt hat er es gepackt, und zwar vor dem TSV/DJK Wiesentheid (1,83). Dominik Ruh hätte, bevor er als Trainer aufhört und die Mannschaft Stefan Riegler überlässt, gerne noch mal gespielt: „Ich freue mich riesig und will beim ersten Landesligaspiel der Jungs dabei sein, aber es fühlt sich schon anders an, wenn man im November das letzte Spiel hatte und im Mai auf diese Weise aufsteigt“, sagt er auf Anfrage.

Mit dieser Entscheidung sei zu rechnen gewesen, findet Wiesentheids Sportleiter Thomas Weigand: „Die Vereine, für die es dabei um nichts ging, und das waren die meisten, die mussten ja so abstimmen.“ Er findet, dass es sich der Verband damit recht einfach gemacht habe: „Gerade die Spieler des TSV/DJK Wiesentheid, die werden schon enttäuscht sein, denn eigentlich waren sie ja Erster.“

Der TSV/DJK Wiesentheid gratuliert dem TSV Gochsheim zur Meisterschaft und wünscht viel Erfolg in der Landesliga.

Quelle: Mainpost.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.