Die Frische & Service GmbH unterstützt auch weiterhin den Wiesentheider Fußball-Nachwuchs.

Frische & Service GmbH Sponsor TSV/DJK Wiesentheid 1905 e.V.

Frische & Service GmbH unterstützt auch weiterhin den Wiesentheider Fußball-Nachwuchs. V.l.n.r. Ulrike Weißhaar, Günter Rehberger und Otto Weißhaar.

Die Frische & Service GmbH unterstützt auch weiterhin den Wiesentheider Fußball-Nachwuchs.

Das vereinbarten beide Seiten dieser Tage bei einem Treffen im Firmengebäude des Unternehmens, wo die Zusammenarbeit mit dem TSV/DJK Wiesentheid 1905 e.V. verlängert wurde.

Weiterlesen

Die Wiesentheider sind zu neunt wieder Spitze

Die Wiesentheider sind zu neunt wieder Spitze! – Foto @ Hans Will

TSV-DJK Wiesentheid – DJK Unterspiesheim 3:2 (1:1).

Erst fliegt ein Spieler vom Platz, dann ein weiterer: Aber die Wiesentheider ziehen auch mit zwei Mann weniger wieder davon – und gehen gestärkt in die Pause.

Wiesentheid hat mit einer großartigen kämpferischen Leistung in Unterzahl gegen DJK Unterspiesheim drei Punkte behauptet und ist wieder Tabellenführer. Die Heimelf schien alles im Griff zu haben. Fazdel Tahir gelang die frühe Führung, und seine Elf bestimmte in der Folge das Spiel. Doch Mitte der ersten Hälfte bekam Sebastian Flurschütz nach Foul im Strafraum die Rote Karte. Christoph Pickel verwandelte den Strafstoß sicher zum Ausgleich.

Weiterlesen

Bei Wiesentheid ist die Luft raus

Bei Wiesentheid ist die Luft raus!

TSV Münnerstadt – TSV/DJK Wiesentheid 1:1 (1:0).

In Wiesentheid scheint man die Winterpause herbeizusehnen.

Mit dem 1:1 in Münnerstadt verlieren die Wiesentheider zwei Punkte und die Tabellenführung. Kein Wunder, wenn man die Mängelliste von Trainer Hassan Rmeithi hört.

Trainer Hassan Rmeithi ist mit der derzeitigen Verfassung seines Teams und der Einstellung jedenfalls alles andere als einverstanden. Die „mangelnde Trainingspräsenz“, wie sie der Coach moniert – vergangenen Dienstag musste die Einheit gar mangels Teilnahme ausfallen – spiegelt sich auch in den Leistungen auf dem Platz.

Weiterlesen

Ein Spiel auf Augenhöhe

Foto: TSV/DJK Wiesentheid – Hinspiel gegen Münnerstadt

BZL Ufr-Ost: TSV Münnerstadt – TSV/DJK Wiesentheid (Sonntag, 14:00 Uhr)

Der TSV Münnerstadt hat am kommenden Sonntag keinen Geringeren als den TSV/DJK Wiesentheid zum Gegner. Gegen die DJK Hirschfeld war für den TSV Münnerstadt im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Gegen den FC Thulba kam auch der TSV/DJK Wiesentheid im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (0:0). Vor heimischer Kulisse hatte der TSV/DJK Wiesentheid im Hinspiel einen 2:0-Sieg eingefahren.

Der TSV Münnerstadt belegt mit 28 Punkten den fünften Tabellenplatz. Zuletzt lief es erfreulich für die Heimmannschaft, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen. Fünf Niederlagen trüben die Bilanz der Mannschaft von Goran Mikolaj mit ansonsten acht Siegen und vier Remis.

Mit 33 Punkten steht der TSV/DJK Wiesentheid auf dem Platz an der Sonne. Mit nur 17 Gegentoren hat der Gast die beste Defensive der BZL Ufr-Ost. In den letzten fünf Partien rief das Team von Coach Hassan Rmeithi konsequent Leistung ab und holte elf Punkte. Das bisherige Abschneiden des TSV/DJK Wiesentheid: neun Siege, sechs Punkteteilungen und zwei Misserfolge.

Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander. Vor allem die Offensivabteilung des TSV/DJK Wiesentheid muss der TSV Münnerstadt in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Mit großem Interesse schauen die Beobachter auf diese Begegnung. Formal ist es eine Partie zweier gleichwertiger Mannschaften.

Personelle Lage:
Fazdel Tahir (Muskelfaserriss) fällt definitiv aus. Hinter den erkrankten Martin Seitz und Julian Rüdling steht ein Fragezeichen. 

Nullnummer beim FC Thulba

Nullnummer beim FC Thulba!

FC Thulba – TSV/DJK Wiesentheid 0:0.

Nicht über ein torloses Remis hinaus kam der Tabellenführer aus Wiesentheid beim Gastspiel in Thulba.

In der ausgeglichenen Begegnung setzte Wiesentheid die ersten Akzente, doch traf Lukas Huscher gleich zu Beginn nur den Pfosten des Thulbaer Gehäuses. Beide Teams schenkten sich in der Folge nichts und spielten mit offenem Visier. Allein das Abschlussglück fehlte hüben wie drüben.

Weiterlesen

Voll fokussiert nach Thulba!

Foto: Hans Will

Der FC Thulba trifft am Samstag mit dem TSV/DJK Wiesentheid auf einen formstarken Gegner. Der FC Thulba siegte im letzten Spiel gegen die DJK Hirschfeld mit 3:0 und liegt mit 22 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Der TSV/DJK Wiesentheid strich am Sonntag drei Zähler gegen die DJK Hirschfeld ein (2:1). Im Hinspiel konnte kein Sieger ermittelt werden. Die Mannschaften trennten sich remis mit 2:2.

Gegenwärtig rangiert der FC Thulba auf Platz zehn, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der Gastgeber nur einen Sieg zustande. Fünfmal ging das Team von Coach Victor Kleinhenz bislang komplett leer aus. Hingegen wurde sechsmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen vier Punkteteilungen.

Mit 32 Punkten steht der TSV/DJK Wiesentheid auf dem Platz an der Sonne. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des Gastes ist die funktionierende Defensive, die erst 17 Gegentreffer hinnehmen musste. Die passable Form der Mannschaft von Hassan Rmeithi belegen elf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. Der TSV/DJK Wiesentheid verbuchte neun Siege, fünf Unentschieden und zwei Niederlagen auf der Habenseite.

Die Spielzeit des FC Thulba war bislang von großer Defensivnot geprägt. Kann der FC Thulba den Schalter ausgerechnet im nächsten Spiel umlegen, zählt der TSV/DJK Wiesentheid doch zu den torgefährlichsten Mannschaften der Liga? Formstärke und Tabellenposition sprechen für den TSV/DJK Wiesentheid. Dem FC Thulba bleibt die Rolle des Herausforderers.

Personelle Lage:
Fazdel Tahir laboriert an einer hartnäckigen Oberschenkelverhärtung und wird definitiv ausfallen. Julian Rüdling wird ebenfalls ausfallen (Krank). Einsätze von Hassan Rmeithi (Wade) und Lukas Huscher (Oberschenkel) sind für Samstag fraglich.

Zum Rückrundenauftakt ein Dreier gegen DJK Hirschfeld

Zum Rückrundenauftakt ein Dreier gegen DJK Hirschfeld.

TSV/DJK Wiesentheid – DJK Hirschfeld 2:1 (0:1).

Mit einem Doppelschlag zu Beginn der zweiten Hälfte haben die Wiesentheider drei Punkte gerettet.

„Es war eine der schlechtesten ersten Hälften von uns“, sagte Spielertrainer Hassan Rmeithi. In der ersten Viertelstunde hatte sein TeaM noch viel Ballbesitz. Aber dann war Hirschfeld stärker, bot ein gutes Spiel in der Defensive und auch nach vorne. Die Führung nach einem Foulelfmeter durch Michael Knaup war verdient.

Weiterlesen

Rückrundenauftakt gegen die DJK Hirschfeld

Foto: Hans Will

Am Sonntag geht es für die DJK Hirschfeld zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit fünf Partien ist der TSV/DJK Wiesentheid nun ohne Niederlage. Der TSV/DJK Wiesentheid kam zuletzt gegen die DJK Altbessingen zu einem 0:0-Unentschieden. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich die DJK Hirschfeld auf eigener Anlage mit 0:3 dem FC Thulba geschlagen geben musste.

Der TSV/DJK Wiesentheid führt das Feld der BZL Ufr-Ost mit 29 Punkten an. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des Heimteams. Insgesamt erst 16-mal gelang es dem Gegner, die Mannschaft von Coach Hassan Rmeithi zu überlisten. Der TSV/DJK Wiesentheid erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien elf Zähler. Der TSV/DJK Wiesentheid weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von acht Erfolgen, fünf Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor.

Mit 25 Punkten auf der Habenseite steht die DJK Hirschfeld derzeit auf dem sechsten Rang. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der Gast in den vergangenen fünf Spielen. Sieben Erfolge, vier Unentschieden sowie vier Pleiten stehen aktuell für das Team von Coach Nöthling Stefan zu Buche.

Der TSV/DJK Wiesentheid hat die DJK Hirschfeld im Nacken. Die DJK Hirschfeld liegt im Klassement nur vier Punkte hinter dem TSV/DJK Wiesentheid. Von der Offensive des TSV/DJK Wiesentheid geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Formstärke und Tabellenposition sprechen für den TSV/DJK Wiesentheid. Der DJK Hirschfeld bleibt die Rolle des Herausforderers.

Herbstmeister trotz eines torlosem Remis gegen DJK Altbessingen

Herbstmeister trotz eines torlosem Remis gegen DJK Altbessingen.

TSV/DJK Wiesentheid – DJK Altbessingen 0:0.

Das torlose Remis gegen Altbessingen ist für den Spitzenreiter sicher eine Enttäuschung.

DJK Altbessingen schöpfte im Laufe der Partie immer mehr Mut. „Wir haben den Gegner stark gemacht“, musste auch Spielertrainer Hassan Rmeithi vom TSV/DJK Wiesentheid feststellen. Altbessingen wurde in der zweiten Hälfte dann sogar mit Kontern gefährlich.

Weiterlesen

TSV/DJK Wiesentheid gewinnt das Spitzenspiel gegen FC Bad Kissingen

TSV/DJK Wiesentheid gewinnt das Spitzenspiel gegen FC Bad Kissingen!

FC Bad Kissingen – TSV/DJK Wiesentheid 2:4 (0:1).

Mit dem 4:2 in Bad Kissingen übernehmen die Wiesentheider die Tabellenführung.

Nach dem Sieg im Spitzenspiel ist Wiesentheid der neue Tabellenführer. Bad Kissingen verteidigte tief, überließ dem Gast weitgehend das Feld und versuchte mit langen Pässen zum Erfolg zu kommen. Aber bis auf eine heikle Szene hatte Wiesentheid die Sache gut im Griff.

Weiterlesen