Zwei Eingewechselte bringen Wiesentheid Glück

Zwei Eingewechselte bringen Wiesentheid Glück!

TSV/DJK Wiesentheid – DJK Oberschwarzach/Wiebelsberg 2:1 (0:0).

Ausgerechnet gegen den starken Nachbarn Oberschwarzach gelingt Wiesentheid der erhoffte Erfolg. Trainer Thomas Latteier wechselt dabei den Sieg ein.

Mit dem Erfolg gegen den bisherigen Tabellendritten kann sich Wiesentheid etwas aus den unteren Regionen befreien. Die erste Halbzeit war lange vom Abtasten geprägt. In der Folgezeit war Oberschwarzach aggressiver, aber Wiesentheid hielt dagegen. Klare Chancen gab es bis zur Pause auf beiden Seiten nicht.

Weiterlesen

Wiesentheid reift im Stil einer Banane

Auch in schwierigen Zeiten hat Thomas Latteier seine Zuversicht nicht verloren.

Thomas Latteier führt in Scheinfeld einen größeren Lebensmittelmarkt, Typ Vollsortimenter mit Tausenden von Artikeln im Angebot. Seit Kurzem betreut Latteier als Trainer auch wieder eine Fußball-Mannschaft: den TSV/DJK Wiesentheid in der Bezirksliga. Müsste er sein junges Team vermarkten, was wäre es dann? Vielleicht eine Banane? Produkt reift beim Kunden. Als Latteier es vor drei Monaten übernahm, war es arg grün. Aber wie sollte es auch anders sein in einem Verein, der sich nunmehr seit Jahrzehnten für seine jungen Früchtchen feiert.

Weiterlesen

Niederlage im Kellerduell bei der SV/DJK Unterspiesheim

Niederlage im Kellerduell bei der SV/DJK Unterspiesheim

SV/DJK Unterspiesheim – TSV/DJK Wiesentheid 4:3 (2:1).

Die Wiesentheider wollten das Spiel in Unterspiesheim auf keinen Fall verlieren. Taten sie aber doch in einer spannenden Partie mit vielen Toren.

Nach vier Spielen ohne Niederlage zog die Latteier-Elf beim Kellerduell in Unterspiesheim wieder einmal den Kürzeren. Mit den langen hohen Bällen hatte Wiesentheid so seine Schwierigkeiten. Und vorne im Sturm besaß Unterspiesheim einen Dominik Seufert, der ein ständiger Unruheherd war und von der Abwehr nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte.

Weiterlesen

Der Aufwärtstrend vom TSV/DJK Wiesentheid setzt sich fort

Der Aufwärtstrend vom TSV/DJK Wiesentheid setzt sich fort

TSV Gochsheim – TSV/DJK Wiesentheid 2:2 (1:1)

Bei aller Freude über den Punkt in Gochsheim bleibt Wiesentheids Trainer wohltuend fair: „Ein Sieg wäre des Guten zuviel gewesen“, kommentierte er die gut 90 Minuten.

Mit Glück und Geschick hat der TSV/DJK Wiesentheid auch den ambitionierten Gochsheimern ein Schnippchen geschlagen und einen Punkt entführt. Damit bleibt die Elf von Thomas Latteier im vierten Spiel in Folge ungeschlagen und arbeitet sich nach und nach aus dem Tabellenkeller.

Weiterlesen

Lukas Huscher verhilft TSV/DJK Wiesentheid zum ersten Dreier

Lukas Huscher verhilft TSV/DJK Wiesentheid zum ersten Dreier

FC Bad Kissingen – TSV/DJK Wiesentheid 1:2 (0:2).

Aller guten Dinge sind (zweimal) drei für die Schützlinge von Trainer Latteier. Im sechsten Spiel gelang der erste Sieg. Bei einer bisher verlustpunktfreien Elf.

Aufatmen in Wiesentheid. In der Saalestadt beim FC Bad Kissingen gelang der Elf von Trainer Thomas Latteier der erste Sieg. Die erste Hälfte ging an Wiesentheid. Spielerisch war der Gast überlegen, stand sicher und setzte nach vorne immer wieder Nadelstiche. Einen Alleingang schloss Lukas Huscher mit dem Führungstreffer aus 20 Metern ab. Bei seinem zweiten Treffer wurde Huscher glänzend von Kai Zierock bedient.

Weiterlesen

Mit einem 1:1 trennten sich die Fußballer Wiesentheids und Dettelbachs

Mit einem 1:1 trennten sich die Fußballer Wiesentheids und Dettelbachs – Foto @ Hans Will

TSV/DJK Wiesentheid – Dettelbach und Ortsteile 1:1

Vor nur 70 Zuschauern zieht Wiesentheid im Landkreisderby in Führung. Doch dann bringt ein Elfmeter den Aufsteiger zurück ins Spiel – und fast noch den Sieg.

Ohne einen Sieger ist am Freitagabend das Landkreisderby in der Bezirksliga Ost zu Ende gegangen. Mit einem 1:1 trennten sich die Fußballer Wiesentheids und Dettelbachs. Trotz dieses für beide Mannschaften gleiches Resultats fielen die Bewertungen am Ende recht unterschiedlich aus, schließlich warten die Wiesentheider nach diesem Unentschieden noch auf ihren ersten Sieg, während die Dettelbacher weiter ungeschlagen sind.

Weiterlesen

TSV/DJK Wiesentheid holt den ersten Punkt

Was Trainer Thomas Latteier bisher von Wiesentheid gesehen hat, kann ihm nicht gefallen. Foto @ Hans Will

SV Riedenberg – TSV/DJK Wiesentheid 0:0.

Eine Nullnummer bringt Wiesentheid im vierten Spiel ein kleines Erfolgserlebnis. Zufrieden sein kann Trainer Latteier mit dem Ergebnis aber nur bedingt.

Nach dem ersten Saisontor am Mittwochabend in Krum holte Wiesentheid am Samstag beim SV Riedenberg nun seinen ersten Punkt. „Natürlich war das Unentschieden wichtig, aber im Nachhinein auch zu wenig“, stellte Trainer Thomas Latteier fest. Im ganzen Spiel boten sich seiner Elf „gute Möglichkeiten, um ein bis zwei Tore zu erzielen“.

Weiterlesen

TSV/DJK Wiesentheid bleibt weiterhin sieglos

Einen 2:1-Heimsieg feierte der FSV Krum über Wiesentheid – vor allem dank zweier Tore von Michael Witchen, der hier gerade den Führungstreffer in der 22. Minute bejubelt. Foto @ inFranken.de

FSV Krum – TSV/DJK Wiesentheid 2:1 (1:0)

Eigentlich hatte der FSV Krum den Gegner im Griff – Wiesentheid wollte der Ausgleich aber nicht mehr gelingen.

Dank zweier Treffer Michael Witchens hat der FSV Krum den ersten Saisonsieg eingefahren und das aktuelle Schlusslicht TSV/DJK Wiesentheid knapp mit 2:1 (1:0) besiegt.

Weiterlesen

TSV/DJK Wiesentheid verlor sein Heimspiel klar mit 0:3

Rainer Ziegler (rechts, DJK Altbessingen) versucht den Wiesentheider Alexander Ruppert an der Ballkontrolle zu hindern. Foto @ Hans Will

TSV/DJK Wiesentheid – DJK Altbessingen 0:3 (0:3).

Zweites Spiel, zweite 0:3-Niederlage! Und die gegen einen Aufsteiger!

Nur schleppend fanden die Wiesentheider gegen den tief stehenden und auf Konter wartenden Neuling vom DJK Altbessingen in die Partie. Zwar hatte die Elf von Thomas Latteier mehr Ballbesitz, wirklich gefährlich wurde sie aber nicht.

Weiterlesen

TSV/DJK Wiesentheid kassiert Saisonauftakt Niederlage beim FC Thulba

TSV/DJK Wiesentheid kassiert Saisonauftakt Niederlage beim FC Thulba

FC Thulba – FSG Wiesentheid 3:0 (2:0).

Mit einem ungefährdeten Erfolg gegen „ganz harmlose Gäste, die in neunzig Minuten dreimal gefährlich vor unser Tor kamen“, so Pressesprecher Christoph Adrio, starteten die Frankonen in die Saison.

Auf Vorarbeit von Maximilian Gah brachte der stets zielstrebig nach vorne ackernde Maximilian Heinrich seine Farben früh in Führung. Die Gelb-Schwarzen des FC Thulba  verpassten trotz permanenter Überlegenheit den Ausbau der Führung und durften sich bei ihrem Keeper Daniel Neder bedanken, der bei einem 1:1-Duell gegen Martin Seitz die Oberhand behielt (26.).

Weiterlesen