Niederlage in der Schlussminute gegen Bergrheinfeld

Niederlage in der Schlussminute gegen Bergrheinfeld

TSV/DJK Wiesentheid – TSV Bergrheinfeld 1:2 (0:0).

Für die Wiesentheider endet das Heimspiel gegen Bergrheinfeld ernüchternd.

Das ist bitter für die Wiesentheider. Vor einer Woche in Münnerstadt hatte sie ein Gegentreffer in der Nachspielzeit den Sieg gekostet – und nun bedeutete das Tor der Bergrheinfelder in der Schlussminute gar die Niederlage.

Dabei hatte Wiesentheid die Gäste in der letzten halben Stunde nahezu eingeschnürt. Und auch noch Pech, dass Lukas Huscher nur die Latte traf.

Bis zur Pause war nicht viel geschehen. Auf beiden Seiten gab es eine sehr gute Möglichkeit. Ein Bergrheinfelder ging alleine auf das Tor zu und schob den Ball nur daneben. Auf der Gegenseite bot sich Jonathan Popp die Chance, doch aus kurzer Distanz traf er nicht. Das Remis zur Pause entsprach dem Spielverlauf.

Den besseren Start nach der Pause hatten die Bergrheinfelder. Sie gingen durch einen schier unhaltbaren Schuss aus 16 Metern in Führung. Wiesentheid zeigte eine richtig gute Reaktion. Anis Sahli gelang der Ausgleich.

Die Heimelf wollte mehr und stand am Ende mit leeren Händen da. Von der Abstiegszone konnte sie sich jedenfalls nicht wie erhofft absetzen.

Die Statistik des Spiels

Tore: 0:1 Linus Schneider (52.), 1:1 Anis Sahli (69.), 1:2 Felix Kilian (90.).

Karten: Gelb-Rot: Sahli (Wiesentheid, 90.+1, Unsportlichkeit).

Zuschauer: ca. 120

Quelle: InFranken.de

Hier geht’s weiter zur aktuellen Tabelle & Spielplan

Niederlage in der Schlussminute gegen Bergrheinfeld

Hier gibt’s noch ein paar hübsche Fotos vom Spiel TSV/DJK Wiesentheid – TSV Bergrheinfeld von Hans Will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.