Ein Spiel auf Augenhöhe

Foto: TSV/DJK Wiesentheid – Hinspiel gegen Münnerstadt

BZL Ufr-Ost: TSV Münnerstadt – TSV/DJK Wiesentheid (Sonntag, 14:00 Uhr)

Der TSV Münnerstadt hat am kommenden Sonntag keinen Geringeren als den TSV/DJK Wiesentheid zum Gegner. Gegen die DJK Hirschfeld war für den TSV Münnerstadt im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Gegen den FC Thulba kam auch der TSV/DJK Wiesentheid im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (0:0). Vor heimischer Kulisse hatte der TSV/DJK Wiesentheid im Hinspiel einen 2:0-Sieg eingefahren.

Der TSV Münnerstadt belegt mit 28 Punkten den fünften Tabellenplatz. Zuletzt lief es erfreulich für die Heimmannschaft, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen. Fünf Niederlagen trüben die Bilanz der Mannschaft von Goran Mikolaj mit ansonsten acht Siegen und vier Remis.

Mit 33 Punkten steht der TSV/DJK Wiesentheid auf dem Platz an der Sonne. Mit nur 17 Gegentoren hat der Gast die beste Defensive der BZL Ufr-Ost. In den letzten fünf Partien rief das Team von Coach Hassan Rmeithi konsequent Leistung ab und holte elf Punkte. Das bisherige Abschneiden des TSV/DJK Wiesentheid: neun Siege, sechs Punkteteilungen und zwei Misserfolge.

Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander. Vor allem die Offensivabteilung des TSV/DJK Wiesentheid muss der TSV Münnerstadt in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Mit großem Interesse schauen die Beobachter auf diese Begegnung. Formal ist es eine Partie zweier gleichwertiger Mannschaften.

Personelle Lage:
Fazdel Tahir (Muskelfaserriss) fällt definitiv aus. Hinter den erkrankten Martin Seitz und Julian Rüdling steht ein Fragezeichen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.