Neue Gesichter im Trainerteam und der erste Neuzugang

Foto: TSV/DJK Wiesentheid

Man muss ihn nicht groß vorstellen, Hassan Rmeithi ist in Wiesentheid bestens bekannt. Ob als Spieler oder auch als Juniorentrainer hat er erfolgreich seine Spuren hinterlassen. Seitdem sich die Wege vom Thomas Lattaier und Wiesentheid getrennt haben, ist Rmeithi der neue Chefanweiser an der Linie.

Auf die Frage warum er den Trainerposten in Wiesentheid ausübt, antwortete er kurz und klar:
„Ich hatte in Wiesentheid eine sehr erfolgreiche Zeit als Spieler. Die letzten Jahre waren nicht so von Erfolg gekrönt und deswegen ist die Herausforderung der größte Grund für mich“ so der 33-jährige.

Bis zuletzt musste man um den Klassenerhalt kämpfen, erst am vorletzten Spieltag konnte man die Klasse halten. „Die Ergebnisse haben gezeigt, dass der Wechsel auf der Trainerbank sehr wichtig war“.

Ein Vorteil auf die neue Saison könnte auch sein das die Mannschaft und Trainer sich bereits kennen. „Die 8 Wochen waren für mich sehr wichtig, ich konnte die Mannschaft kennenlernen. Es sind super Charaktere mit sehr viel Potenzial“ schwärmt Rmeithi.

Für den Verein also ein Glücksgriff und man erhofft sich mit ihm wieder an erfolgreiche Tage anknüpfen zu können. Für diese Ziele wird ihm zukünftig Ralf Habl als Co-Trainer zur Seite stehen.

„Ich habe mit Ralf in der U19 der Schnüdel und beim FC Hassfurt zusammengespielt, seitdem haben wir einen super Kontakt. Ich freue mich riesig, dass er den Weg in Wiesentheid mit mir geht“.

Mit Dominik Rückert (Fitnesstrainer) und Ann-Kathrin Englert werden Voraussetzungen geschaffen, die die Mannschaft auf ein höheres Niveau bringen wird.

„Dominik und Ann-Kathrin sind gute Freunde vom Ralf, er hatte den Kontakt hergestellt. Wir haben super Gespräche geführt, ein Konzept ausgearbeitet und haben und letztendlich schnell einigen können“.

Dominik Rückert kennt sich im professionellen Sport bestens aus, spielte er 2015 im Football Team der Frankfurt Galaxy in der ersten Liga. Ann-Kathrin kann ebenfalls auch mächtig Erfahrung zurückgreifen, ihr letzte Station war unter anderem die 4. Ligamannschaft des 1.FC Schweinfurt 05. Das Team hinter dem Team werden wir euch in den nächsten Woche noch näher bringen.

Es tut sich also was im Verein. Viele neue Gesichter im Funktionsteam und da fragt man sich natürlich, ob es auch neue Gesichter innerhalb der Mannschaft geben wird…

„Für mich war es sehr wichtig, dass ich nahezu den gesamten Kader am 17.6 wieder sehe, darauf freue ich mich riesig. Natürlich wird es auch den ein oder anderen Neuzugang geben die uns punktuell Verstärken werden. Als ersten Neuzugang können wir euch Carmine De Biasi vorstellen“.

Der 28-jährige Lehrer kommt vom 1.FC Geesdorf. „Cami“ hat in seiner Laufbahn schon einige Stationen hinter sich. ASV Neumarkt, DJK Ammerthal oder die SpVgg Ansbach um nur einige zu erwähnen. Seine größten Erfolge feierte er aber beim VFB Eichstätt, für die er auch in der Regionalliga Bayern kickte. Carmine werden wir euch ebenfalls in den kommenden Tagen genauer Vorstellen.

Carmine De Biasi mit Trainer Hassan Rmeithi. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.