Wiesentheid in Dampfach überrumpelt

Der Wiesentheider Markus Popp (r.) wird vom Dampfacher Antony Jilke bedrängt. Foto: Hans Will

DJK Dampfach – TSV/DJK Wiesentheid 2:1 (2:0).

Während Meister Geesdorf etwas schwächelt, werden die Wiesentheider in Dampfach überrumpelt – von einer ganz frühen Führung und viel Schwung der Gastgeber.

Ungünstiger konnte das Spiel für Wiesentheid gar nicht beginnen als durch das Gegentor von Lois Jilke nach zwei Minuten. Nach einer halben Stunde erhöhte Jilke die Führung Dampfachs. Die Gastgeber waren zu dieser Zeit die bessere Elf, die – wäre der Pfosten nicht im Weg gestanden – ein weiteres Tor erzielt hätte.

Nach dem Wechsel wurde Wiesentheid stärker, doch erst Mitte der zweiten Halbzeit erzielte Kai Zierock das Anschlusstor. Den Gästen reichte die verbleibende Zeit nicht mehr, um noch den Ausgleich zu erzielen – obwohl Paul Kaiser eine Viertelstunde vor dem Ende die größte Gelegenheit besaß. Für die noch nicht gesicherten Dampfacher war dies ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Klassenverbleib.

Tore:1:0, 2:0 Lois Jilke (2., 32.), 2:1 Kai Zierock (65.).

Zuschauer: ca. 100.

Quelle: InFranken.de

Hier geht’s weiter zur aktuellen Tabelle & Spielplan

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.