Millionenklo und beste Stimmung

Beim lokalen Geschehen nahmen die Senioren-Fußballer des TSV/DJK Wiesentheid das im Ort neben der Kirche geplante öffentliche WC als „Millionenklo“ auf die Schippe.

Die Stimmung passte, auch das Wetter hielt beim großen Faschingszug durch Wiesentheid, bei dem nicht nur die Kinder ihren Spaß hatten.

Zunächst sorgten neben den Gruppen der Wiesentheider Fasernachter von der KOKAGE wieder etliche Faschingsnarren aus der Umgebung mit ihren Gruppen für einen stattlichen Gaudiwurm.

Wagen aus Kirchschönbach, Kitzingen, Laub, oder Obervolkach verstärkten den Zug. Die Faschings-Hochburg aus Reupelsdorf hatte wieder zwei aufwändige Gefährte hergerichtet, die sich dem Diesel-Skandal widmeten. Zudem feuerten sie wieder mit ihrer Konfetti-Kanone.

Beim lokalen Geschehen nahmen die Senioren-Fußballer des TSV/DJK Wiesentheid das im Ort neben der Kirche geplante öffentliche WC als „Millionenklo“ auf die Schippe. Ein goldenes Häuschen hatten sie auf ihrem Wagen geschaffen, das auf die Kosten anspielen sollte.

Vom Kindergarten hatten sich Eltern und Kinder als wilde Tiere verkleidet. Viele Zuschauer säumten die Straßen im Ortskern und zogen mit den Gruppen zum Kinderfasching in die Steigerwaldhalle.

Quelle: InFranken.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.