TSV Abtswind gewinnt zum viertenmal das Wiesentheider Nachtturnier

Hervorgehoben

TSV Abtswind gewinnt zum viertenmal das Wiesentheider Nachtturnier.

Kreisligist TSV Nordheim / Sommerach überrascht! Landesliga-Tabellenführer TSV Abtswind gewinnt aber zum viertenmal das Wiesentheider Nachtturnier. Ein Spieler war bei allen Erfolgen dabei.

Je später der Abend, desto besser wurde der TSV Abtswind. Weit nach Mitternacht gewann der Landesliga-Tabellenführer das Finale beim Hallenturnier um den Fackelmann-Cup in der Wiesentheider Steigerwaldhalle. Mit 3:1 bezwang der TSV die Überraschungsmannschaft des TSV Nordheim/Sommerach, um anschließend den Pott in die Höhe zu recken.

Weiterlesen

Große Verlosung beim Fackelmann-Cup / Herren Mitternachts-Turnier Fr. 05. Jan. 2018

Große Verlosung beim Fackelmann-Cup / Herren-Mitternachts-Turnier 2018!

Gewinnen kann Mann / Frau u.a.

  • 2 Eintrittskarten für Bundesliga (Hoffenheim-Leverkusen)
  • 2 Eintrittskarten für Heimspiel der Ice-Tigers Nürnberg (gegen Berlin)
  • 2 Eintrittskarten Handball 2.Bundesliga Rimpar Wölfe
  • 2 Vip-Karten (Heimspiel der Würzburger Kickers)

Ein Los kostet EUR 2,00, begrenzte Anzahl der Lose auf nur 324 Stück!

Nur solange der Vorrat reicht!

Hallenturniere U17 / U19 – Die Pokale gehen nach Ansbach und nach Fürth

Ansbacher Jubel in Wiesentheid: Die U17 der SpVgg Ansbach gewann das gut besetzte Hallenturnier um den REWE-Cup.

U19-JUNIOREN – SpVgg Ansbach triumphiert in Wiesentheid

Völlig verdient gewann der U17-Nachwuchs der SpVgg Ansbach das Hallenturnier des TSV/DJK Wiesentheid um den REWE-Cup. Im Finale des seit über 20 Jahren ausgetragenen Turniers brauchten die Ansbacher zwar die Verlängerung, um sich gegen die Würzburger Kickers durchzusetzen.

Weiterlesen

TSV/DJK Wiesentheid 1905 e.V. Übersicht Hallenturniere in der Saison 2017/18

Hier unsere aktuelle Übersicht der Hallenturniere in der Saison 2017/18.

Die aktuelle Übersicht gibt’s natürlich auch als Download im PDF Format: Übersicht Hallenturniere 2017/18

Spielplan & Teilnehmerlisten können natürlich durch klicken des passenden Links heruntergeladen werden.

Weiterlesen

Wiesentheid setzt Schwankungen fort

Auf einem nur schwer bespielbaren Ausweichplatz in Rannungen zog Wiesentheid auswärts wieder einmal den Kürzeren.

TSV Rannungen – TSV/DJK Wiesentheid 2:0 (2:0).

Wiesentheid setzt mit dem 0:2 beim Vorletzten in Rannungen seine Schwankungen fort.

Auf einem nur schwer bespielbaren Ausweichplatz in Rannungen zog Wiesentheid auswärts wieder einmal den Kürzeren. „Wir haben letzte Woche abgesagt, weil wir es nicht vertreten konnten und sich unsere Vernunft durchgesetzt hat“, kommentierte Wiesentheids Trainer Stefan Schoeler die dortigen Bedingungen.

Weiterlesen

90 Minuten Einsatz und Leidenschaft

Gegen die Spitzenmannschaft aus Unterspiesheim hatte TSV/DJK Wiesentheid über 90 Minuten Einsatz und Leidenschaft bewiesen.

TSV/DJK Wiesentheid – SV-DJK Unterspiesheim 3:1 (2:0).

Wiesentheids Trainer Stefan Schoeler sprach von einem glücklichen, aber keineswegs unverdienten Sieg.

Gegen die Spitzenmannschaft aus Unterspiesheim hatte seine Elf über 90 Minuten Einsatz und Leidenschaft bewiesen. Martin Seitz gelang die frühe Führung. Christian Enzbrenner legte mit einem Freistoß aus mehr als vierzig Metern unter Mithilfe des Gäste-Torwarts nach.

Weiterlesen

Eine starke halbe Stunde reicht nicht aus

Eine starke halbe Stunde reicht nicht aus.

TSV Gochsheim – TSV/DJK Wiesentheid 3:2 (1:2).

In der Offensive fand Wiesentheid in der zweiten Hälfte quasi nicht mehr statt.

Eine starke halbe Stunde zu Beginn bescherte Wiesentheid eine 2:0-Führung durch Treffer von Christian Enzbrenner und Sebastian Flurschütz. Doch die gaben die Gäste recht schnell aus der Hand.

Weiterlesen

Wiesentheid machte es bis zum Schluss spannen

„Meine Mannschaft zeigte Leidenschaft und Laufbereitschaft. Wir sind als Team aufgetreten.“, Trainer Stefan Schoeler

TSV/DJK Wiesentheid – TSV Forst 1:0 (0:0).

„Die Partie war nach allen Seiten offen“, sagte Trainer Stefan Schoeler.

„Meine Mannschaft zeigte Leidenschaft und Laufbereitschaft. Wir sind als Team aufgetreten.“ TSV Forst hatte seine beste Phase in den 20 Minuten und hätte ohne weiteres mit zwei oder drei Toren führen können. Doch Wiesentheid hatte die richtige Antwort parat und bis zur Pause auch manch gute Möglichkeit.

Weiterlesen

Die Wechselhaftigkeit geht weiter

Die Wechselhaftigkeit geht weiter

TSV Knetzgau – TSV/DJK Wiesentheid 3:1 (1:1).

Enttäuscht war Trainer Stefan Schoeler vom Auftritt der Wiesentheider in der zweiten Hälfte.

Nach guten Leistungen in den Wochen zuvor zeigten sie wieder ihr anderes Gesicht beim TSV Knetzgau. „Schlechtes Spiel, Unkonzentriertheit, keine Einstellung. Die Wechselhaftigkeit geht weiter“ sagte Schoeler. Bis zur Pause spielte seine Mannschaft noch ganz passabel. Den frühen Rückstand durch Johannes Schwinn steckte sie noch gut weg, und Sven Friedrich glich sogar aus.

Weiterlesen

Wiesentheid bestätigt seinen Weg

„Wir haben an die guten Leistungen angeknüpft und unseren Weg bestätigt“, sagte Trainer Stefan Schoeler.

TSV/DJK Wiesentheid – FSV Krum 1:0 (0:0).

Nun reicht es auch gegen eine Spitzenmannschaft mal zum Erfolg: Mit dem 1:0 gewinnt Wiesentheid auch etwas Abstand zu den Abstiegsplätzen.

Diesmal belohnten sich die Wiesentheider nach erneut guten Leistungen gegen die Spitzenmannschaft aus Krum mit einem Sieg. „Wir haben an die guten Leistungen angeknüpft und unseren Weg bestätigt“, sagte Trainer Stefan Schoeler. Seine Mannschaft war gut ins Spiel gekommen und hatte in den ersten zwanzig Minuten gute Ansätze gezeigt. Dann nahm aber auch Krum Schwung auf und bekam seine Tormöglichkeiten.

Weiterlesen