Wiesentheid mit souveränen Sieg über den Vorletzten aus Knetzgau

Wiesentheid mit souveränen Sieg über den Vorletzten aus Knetzgau

TSV/DJK Wiesentheid – TSV Knetzgau 5:0 (3:0).

Der Sieg über den Vorletzten Knetzgau bescherte den Wiesentheidern vier Spieltage vor dem Saisonende eine ziemlich hohe Gewissheit, auch im nächsten Jahr in der Bezirksliga vertreten zu sein.

Die Gastgeber aus Wiesentheid benötigten zwar einige Minuten, um ins Spiel zu finden, danach schossen sie allerdings bis zum Seitenwechsel bereits einen beruhigenden Vorsprung gegen TSV Knetzgau heraus. Kai-Uwe Beuerlein nahm den Ball nach einer Ecke direkt, Markus Popp ließ mit seinem Alleingang über das halbe Spielfeld alle Gegner stehen und Paul Kaiser nutzte nach schnellem Umschalten einen Querpass Martin Grießmanns zum Torerfolg.

Den raschen Wechsel von Abwehr auf Angriff bezeichnete Wiesentheids Trainer Stefan Schoeler auch als Schlüssel zum Erfolg. Nachdem sich die Partie nach der Halbzeit eine Ruhephase gegönnt hatte, nahmen die Wiesentheider zum Ende hin mit zwei weiteren Toren an Fahrt auf.

Tore:1:0 Kai-Uwe Beuerlein (10.), 2:0 Markus Popp (28.), 3:0 Paul Kaiser (31.), 4:0 Florian Eschenbacher (73.), 5:0 Martin Grießmann (84.).

Zuschauer: ca. 50 und 1 Real Madrid Fan

Quelle: InFranken.de

Hier geht’s weiter zur aktuellen Tabelle & Spielplan

Wiesentheid mit souveränen Sieg über den Vorletzten aus Knetzgau

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.