Wiesentheid mit Heimsieg gegen Riedenberg

Mit dem Sieg haben die Wiesentheider weiteren Abstand zu den bedrohten Regionen geschaffen.

TSV/DJK Wiesentheid – SV Riedenberg 2:0 (1:0).

Mit dem Sieg haben die Wiesentheider weiteren Abstand zu den bedrohten Regionen geschaffen.

Das Spiel bot zunächst wenig Aufreger, bis der Gast aus SV Riedenberg bei Kai Zierocks Tor zum 1:0 ordentlich mithalf. Nach einem kurzen Abschlag geriet der Rückpass eines SV-Verteidigers zu kurz und wurde so zur idealen Vorlage für Kai Zierock, der nur noch einschieben musste.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schoss erst Wiesentheids Paul Kaiser aus guter Position aus der Drehung an die Oberkante der Latte, ehe die Riedenberg die Riesenchance zum Ausgleich durch Moritz Metz bekamen (50.). Doch der zielte aus bester Position drüber.

Die Gastgeber standen hinten sicher und blieben durch Konter gefährlich. Zunächst vergab Ahmed Mohamud Ahmed Mohamed noch (75.), ehe Sven Friedrich für die Entscheidung sorgte. Steil geschickt, lief Friedrich frei auf SV-Torhüter Dorn zu und ließ diesem keine Chance (78.).

Tore:1:0 Kai Zierock (39.), 2:0 Sven Friedrich (78.).

Zuschauer: ca. 42 und 1 Mitarbeiter der Kasse von der Verwaltungsgemeinschaft Wiesentheid

Quelle: Des lange Anderl von der Mainpost

Hier geht’s weiter zur aktuellen Tabelle & Spielplan

Wiesentheid mit Heimsieg gegen Riedenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.