Wiesentheid erfreut sich an der Serie

Wiesentheid erfreut sich an der Serie

FC Strahlungen – TSV/DJK Wiesentheid 0:2 (0:1).

Während Geesdorf der Landesliga näherrückt, tut Wiesentheid alles für den Klassenverbleib. Beim 2:0-Sieg wirkt noch das erfolgreiche Osterwochenende nach.

Das vergangene Wochenende mit zwei Siegen gegen Münnerstadt ist Wiesentheid gut bekommen. „Die Siege haben uns viel Mut gemacht“, stellte auch Trainer Stefan Schoeler fest, dem nun mit seiner jungen Truppe der dritte Sieg in Folge gelang. Strahlungen hatte nach einer Viertelstunde eine große Gelegenheit, als Marco Nöth nach einer Ecke aus kurzer Entfernung aufs Tor köpfte, aber Torwart Joszef Kiss parieren konnte. Glück hatten die Gäste auch noch bei einer Situation, in der der man auch Elfmeter hätte pfeifen können.

In der Folge waren dann die Wiesentheider am Zug und hatten ihre ersten Chancen, die sie zu dieser Zeit noch ungenutzt ließen. Nach einem Angriff über die rechte Seite wurde Paul Kaiser von Martin Seitz bedient, und nach 35 Minuten bedankte der sich mit der Führung zum 1:0. Nach der Pause bemühte sich Strahlungen um den Ausgleich. Die Abwehr Wiesentheids stand aber, und vorne ergaben sich für die Mannschaft immer wieder gute Gelegenheiten, die Führung zu erhöhen.

Die Entscheidung gelang schließlich Lukas Huscher. Mit einem langen Ball wurde die gesamte Abwehr Strahlungens ausgehebelt. Huscher lief alleine auf das Tor Johannes Bömmels zu und ließ diesem keine Chance. Der dritte Sieg in Serie stand fest. „Wir sind froh eine solche Serie geschafft zu haben“, erklärte ein zufriedener Trainer Stefan Schoeler.

Tore: 0:1 Paul Kaiser (35.), 0:2 Lukas Huscher (62.).

Zuschauer: ca. 180

Quelle: InFranken.de

Hier geht’s weiter zur aktuellen Tabelle & Spielplan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.