So eindeutig wie das Ergebnis

Mit drei Niederlagen innerhalb von acht Tagen habe seine Mannschaft nun „eine rabenschwarze Woche“ hinter sich, stellte Stefan Schoeler fest.

TSV/DJK Wiesentheid – FC Geesdorf 0:3 (0:2)

Das Derby zwischen Wiesentheid und Geesdorf passt ins Bild der letzten Wochen. Die einen eilen von Sieg zu Sieg, die anderen kassieren eine Niederlage nach der anderen.

Die vor dem Spiel festgestellten Tendenzen wurden auf beiden Seiten bestätigt. Mit 3:0 (2:0) entschied das zum vierten Mal in Folge siegreiche Geesdorf das Marktderby gegen Wiesentheid eindeutig für sich, das zum vierten Mal den Platz als Verlierer verließ.

Dabei hatte das Spiel für die Gastgeber aussichtsreich begonnen. Gut hatten sie sich auf den Gegner eingestellt und nahmen den ersten Minuten Geesdorfs Schlüsselspieler mit couragierter Manndeckung aus dem Spiel. Der Gegner reagierte mit einer taktischen Umstellung und zog Simon Weiglein zurück in seine Abwehrreihe, wodurch die Ordnung im Spiel der Gäste wiederherstellt war und sie zunehmend mehr Anteile gewannen.

TSV/DJK Wiesentheid – FC Geesdorf 0:3

Die Führung kündigte sich an und fiel, als sich Rmeithi im Strafraum behauptete und einen Eckball Stefan Weigleins von rechts aus kurzer Entfernung verwandelte. Nur zwei Minuten später erhöhte Oliver Hahn bereits den Vorsprung, nachdem sich Markus Pfeufer geschickt gegen drei Gegner an der Grundlinie durchgesetzt und quer auf den zweiten Pfosten gepasst hatte. „Nach dem ersten Gegentor haben wir nachgelassen“, erkannte Wiesentheids Trainer Stefan Schoeler. Bis auf wenige Ausnahmen lief das von Geesdorf bestimmte Spiel in nur eine Richtung.

Wiesentheids junge Mannschaft entschied sich bereits im Ansatz für die falschen Optionen und verlor dadurch den Ball zu oft schon kurz nach der Mittellinie an den Gegner. Ohne übermäßig gefordert zu werden, kontrollierten die Geesdorfer die Partie. Zu eindeutig waren die Stärken zu ihren Gunsten verteilt. Ihr Vorsprung hätte bereits zur Halbzeit höher ausfallen können, doch als sich Rmeithi gegen Dominik Holzberger durchgesetzt hatte, parierte Jan Molitor den Schuss von Geesdorfs Spielertrainers zur Ecke.

TSV/DJK Wiesentheid – FC Geesdorf 0:3 (0:2)

Kaum hatte der zweite Durchgang begonnen, war das Spiel für Sebastian Flurschütz auch schon beendet. Nachdem er zuvor wegen Trikotziehens verwarnt worden war, beging er auf Höhe der Mittellinie ein Foul von hinten. In Unterzahl hatte Wiesentheid zunächst große Mühe, die Räume für den kombinationsstarken Gegner zu schließen, doch Geesdorfs Nachlässigkeiten im Zuspiel ermöglichten es, dass die Gastgeber nach einer Stunde ins Spiel kamen. Zum Kontern eingeladen kam Martin Seitz zum Schuss, doch Geesdorfs kaum geprüfter Torhüter Philipp Seufert parierte. Die Gäste spielten leichtfüßig für die Galerie, als Hassan Rmeithi, Markus Pfeufer und Alexander Huller den Ball im Strafraum mehrmals querspielten und vertändelten.

Schließlich gelang Pfeufer eine Viertelstunde vor Schluss ein Tor gegen seinen früheren Verein, indem er einen gegen sich verursachten Foulelfmeter verwandelte. Mit drei Niederlagen innerhalb von acht Tagen habe seine Mannschaft nun „eine rabenschwarze Woche“ hinter sich, stellte Stefan Schoeler fest.

TSV/DJK Wiesentheid – FC Geesdorf 0:3

Die Statistik des Spiels

Fußball Bezirksliga Ost

TSV/DJK Wiesentheid – FC Geesdorf 0:3 (0:2)

Wiesentheid: Molitor – Holzberger, Holzmann, Enzbrenner (55. Rödel), Markus Popp – Ruppert, Flurschütz – Jonathan Popp, Seitz, Sahli (46. Huscher) – Zierock (46. Friedrich).

Geesdorf: Philipp Seufert – Kober, Simon Weiglein, Konrad, Dietrich (81. Simon Seufert) – Hassan Rmeithi, Bilgin – Pfeufer, Stefan Weiglein, Hahn (55. Huller) – Mohmed Rmeithi (74. Lordo).

Schiedsrichter: Gutbrod (Kürnach).

Zuschauer: ca.225.

Gelb-Rot: Flurschütz (Wiesentheid, 49., wiederholtes Foul).

Tore: 0:1 Hassan Rmeithi (25.), 0:2 Oliver Hahn (27.), 0:3 Markus Pfeufer (78., Foulelfmeter).

Verkaufte Bratwürste: n/a

Quelle: InFranken.de

Hier geht’s weiter zur aktuellen Tabelle & Spielplan

TSV/DJK Wiesentheid – FC Geesdorf 0:3

TSV/DJK Wiesentheid – FC Geesdorf 0:3

TSV/DJK Wiesentheid – FC Geesdorf 0:3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.